Feuerwehr-Musikzug Ahnsen/Meinersen
Feuerwehr-Musikzug Ahnsen/Meinersen

Geschichte

Wie alles begann…

Bereits im Jahre 1894 wurde in Ahnsen die Anschaffung von Signalhörnern beschlossen. Wie aus den historischen Unterlagen zu entnehmen ist, wurden drei Signalhörner vom Schlossermeister Meyer aus Uetze für 10,50 Reichsmark beschafft.

 

 

 

 

 

Auszug aus der Rechnung für die politische Gemeinde Ahnsen vom 1. Januar 1894 bis zum März 1895

 

Kurze Zeit später, so ist es den Archiven zu entnehmen, wurden Spielleute und Trommler ausgebildet, um eine eigene Kapelle ins Leben zu rufen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ahnser Feuerwehrkapelle im Jahr 1932

 

In Meinersen wurde um 1902 die Gründung einer Feuerwehrkapelle beschlossen. Da die Gelder zur Beschaffung von Instrumenten seitens der Feuerwehr knapp waren, nahm Wilhelm Buchholz ein privates Darlehen auf und stellte das Geld der Feuerwehr zur Verfügung um entsprechende Investitionen tätigen zu können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Meinerser Feuerwehrkapelle im Jahr 1922

 

Anfangs bestanden die Kapellen unabhängig voneinander und waren in die jeweiligen Feuerwehren integriert. Zu dieser Zeit war es üblich, dass eine Feuerwehr, wenn sie eine Partnerwehr oder ein dörfliches Fest besuchte, ihre eigene Musikkapelle mitbrachte um nach dieser Musik zu marschieren. Daher wurde vorrangig Marschmusik einstudiert.

Um nach den Märschen in geselliger Runde nicht auf Musik verzichten zu müssen, wurden nach und nach auch Walzer und Polkas von den Musiktreibenden ins Repertoire aufgenommen.

In den 1960er Jahren machte sich ein Mitgliederschwund in beiden Feuerwehrkapellen der Wehren Ahnsen und Meinersen bemerkbar. Bei diversen Terminen halfen sich die Musikanten aus, so dass beide Kapellen spielfähig bleiben konnten. 1967 beschlossen die Mitglieder der beiden Musikkapellen einen gemeinsamen Musikzug zu begründen, um die Spielfähigkeit auch für die Zukunft sicherzustellen. Am 30. April 1967 traf man sich im Gasthaus „Zur Post“ in Ahnsen und hielt die offizielle Gründungsversammlung ab.

Zum ersten Musikzugführer wurde der bisherige Leiter der Ahnser Feuerwehrkapelle, Bernhard Posselt, gewählt. Wilhelm Heuer aus Meinersen übernahm den Posten des Stellvertreters.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Musikzug posierte in den 80er Jahren vor dem Feuerwehrgerätehaus Ahnsen

 

Im Januar 1988 übergab der heutige Ehrenmusikzugführer Bernhard Posselt die Geschicke des Musikzuges, nach insgesamt 23-jähriger Führungstätigkeit, an seinen langjährigen Stellvertreter Wilhelm Heuer. Dieser übernahm die Leitung und baute den böhmischen Blasmusikstil immer mehr in das Programm des Musikzuges ein.

Seit vielen Jahren steht dem Musikzug ein eigener Bühnenwagen zur Verfügung, der vorrangig für die traditionellen Fahrten zum Weckenblasen am Pfingstsonntag und am 1. Mai genutzt wird. Mit großem Arbeitseinsatz wurde ein ausrangierter Transportanhänger aufbereitet und mit zwei Sitzreihen, einem Dach und variablen Seitenteilen ausgestattet. Durch ein von Wilhelm Heuer ausgeklügeltes System ist dieser Wagen auch als überdachte Bühne nutzbar.

Ebenfalls in dieser Zeit entstand, bedingt durch den Gerätehausneubau in Meinersen, ein eigener Übungsraum für die Musiker. Mit großem Engagement und vielen Stunden Arbeit haben sich die Musikanten ein eigenes Zuhause schaffen können.

Nach 23 Jahren Führung übergab Wilhelm Heuer die Leitung des Musikzuges im Dezember 2010 an Christian Niebuhr und Jens Hagemann, welche den Posten des Musikzugführers künftig in die Bereiche „Verwaltender Musikzugführer“ und „Musikalische Leitung“ aufteilten. Wilhelm Heuer selbst blieb mehrere Jahre als universeller Stellvertreter im Vorstand und gab seine Erfahrungen an das neue Leitungsteam weiter.

Heute sieht sich der Feuerwehr-Musikzug Ahnsen/Meinersen mit einem bunt gemischten Repertoire für die Zukunft gewappnet. Auch wenn die Zeiten sich durch Internet und Globalisierung verändern und es für die meisten Vereine schwieriger wird zu bestehen – Musik verbindet…

…uns hoffentlich noch viele weitere Jahre!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum 50-jährigen Jubiläum posieren die aktiven Musikerinnen und Musiker
auf und an der historischen Handdruckspritze der Feuerwehr Meinersen


Anrufen

E-Mail

Anfahrt