Feuerwehr-Musikzug Ahnsen/Meinersen
Feuerwehr-Musikzug Ahnsen/Meinersen

Aktuelles

Absage des traditionellen Weckenblasen zum 1. Mai in Meinersen

 

Es ist eine schöne Tradition, wenn der Feuerwehr-Musikzug mit dem Trecker durch das Dorf fährt und den Mai musikalisch begrüßt. Aufgeweckte Bürgerinnen und Bürger kommen aus den Häusern und lauschen den Klängen der Musikanten. Doch dieses Jahr wird kein Ton des Musikzuges zu hören, kein Trecker zu sehen sein.

Auf Grund der derzeitigen Vorgaben zur Kontaktbeschränkung wird der Feuerwehr-Musikzug Ahnsen/Meinersen in diesem Jahr kein traditionelles Mai-Spielen zum 1. Mai in Meinersen durchführen.

Der vorgeschriebene Mindestabstand kann bei der morgendlichen Tour, welche sich üblicherweise durch den alten Meinerser Dorfkern schlängelt, nicht eingehalten werden. Dafür ist der Musikzug-Anhänger einfach zu klein. Ebenfalls würde sich an den Haustüren ein Problem ergeben: Wenn Kameraden der Feuerwehr die Bewohner wecken und einen schönen Mai wünschen, ist ein Kontakt kaum zu vermeiden.

Alternativen zur langen Tour von Haus zu Haus wurden von den Musikzugverantwortlichen zu Haufe diskutiert. Aber alle zeigten sich problematisch. „Selbst, wenn wir nur an wenigen Stationen – mit genügend Sicherheitsabstand – spielen würden, kämen Leute aus den Häusern auf die Straße an den Musikzug heran. Ein Kontaktverbot könnte kaum eingehalten werden.“ so Musikzugführer Christian Niebuhr.

Rechtlich wäre ein Spielen ebenfalls strittig. Die Dienstanweisung der Feuerwehr sieht keinen Spielraum vor. Ein Zusammenkommen der Musikanten ist ausdrücklich untersagt.

Ob und wann das Spielen zum Wecken des Dorfes nachgeholt werden kann, ist derzeit noch offen. „Wir werden sehen, was machbar ist. Momentan ist wichtig, dass wir alle gesund aus der Einschränkungszeit rauskommen und das Ansteckungspotenzial möglich klein halten!“

 

 

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt